„Hier und nicht in Hollywood“

... heißt das zweite Studioalbum von Augen Auf. Dreizehn Songs, die die Geschichte von vier Jungs Mitte zwanzig erzählen, die ihr Leben kritisch betrachten und mit den Problemen ihrer Generation abrechnen: Verlassen der gewohnten Umgebung um zu studieren oder zu arbeiten und dabei trotzdem die Dinge tun wollen, die einem am Herzen liegen, ohne dabei Luftschlösser zu bauen. Es geht um das Hier und darum das scheinbar richtige zu tun, obwohl das Herz anders schlägt. Es geht darum, jede Woche erneut wieder darüber nachzudenken und um den Kontrast zwischen Erfolg und „der täglichen Schlacht um die Träume der vergangenen Jahre“.

„Jede weitere Inszenierung ist vergebens, lass dich endlich los“ sind Arbeitsweise und Idee, mit denen Augen Auf ihr Album die vergangenen zwei Jahre geschrieben und im Sommer 2010 aufgenommen haben. Weg von verkopftem Punkrock zum Independent, mit dem Kompromiss die Alten zu bleiben und dabei erwachsen zu werden denn „Schritt für Schritt geht es immer nach vorn…“

Augen Auf sind:

Gitarre Gesang   Gitarre Gesang   Schlagzeug   Bass  
ManuChristophJensSteffen